Triathlon in Oelde, einer der jährlichen Stimmungshöhepunkte für die Hobby Aktiven des Triathlon Team TG Witten

Auch in 2019 eine hervorragend organisierte Veranstaltung, ausgetragen im Oelder Vier Jahreszeiten Park.

( Ein erfolgreiches Team on Tour)

(Zauberhafte Wittener Wassernixen)

Immer als sehr wertvoll für Ihre Motivation betrachten die Athleten die weitläufigen Park Liegewiesen, hier lässt es sich vor/nach dem Rennen herrlich entspannen. Mitgebrachte Speisen und Getränke sorgten auch in diesem Jahr wieder für ein schmackhaftes TTW Buffet.  

Nachdem die Vereinsfamilie am vorigen Wochenende für einen reibungslosen Ablauf beim Witten Triathlon 2019 sorgte, wechselten die Athleten auf die Sportlerseite, und genossen in Oelde Ihre Aktivitäten.

Wichtigstes Fazit, alle Teilnehmer erreichten zufrieden die Ziellinie.

Mittendrin im Team Teilnehmer des Projektes „Von Null auf Triathlon“. Ihre Premiere am letztem Wochenende hatte Appetit gemacht auf eine Wiederholung, also wurde kurzfristig gebucht. Ein schöner Erfolg für die Projektverantwortlichen. 

Klimatechnisch war die Crew sehr zufrieden mit dem was der Wettergott lieferte. Sonnenschein, 18 Grad, etwas frisch, da macht ein Triathlon so richtig Spaß.

Schnellste TTW-Athletin in diesem Jahr Lisa Mann, Sie gewann bei Ihrem (erst) zweitem Triathlon die AK Wertung WJU, mit einer Ziel Zeit von 1:08:12.

Andrea Fehrs kletterte ebenfalls auf das Siegertreppchen, 1:27:12 h reichten für eine Ehrung als 2. der AK W60, Christiane Roik rundete das gute TTW Ergebnis ab mit Ihrem 3. AK Platz in der W55. Thomas Niemeyer und Michael Chudy überraschten sich selbst mit neuen persönlichen Bestzeiten.

Entsprechend gut gelaunt absolvierte die Truppe Ihre Rückreise, mit dem festen Vorsatz auch im kommenden Jahr dabei zu sein.

Drucken