Letzte und erste Erfolge für die TTW-Läuferinnen und Läufer

Silvesterläufe in Herne und Werl/Soest, sowie Neujahrslauf in Dortmund (Phoenixsee)

Etwa 900 Silvesterläufer, davon allein 24 Aktive des Triathlon TEAM TG Witten, beenden das alte Jahr läuferisch auf der anspruchsvollen Strecke am Gysenberg in Herne.

Schnellster Wittener über die 10 km wird Dirk Oesterwind. Mit 35:48 Min. gewinnt die Altersklasse M45 und wird gleichzeitig 14. in der Gesamtwertung. Kathrin Ernst kann ebenfalls ihre Altersklasse W45 in 44:04 Min. gewinnen. Schnellste Wittenerin wird Rebecca Zimmermann als 3. WHK in 41:37 Min. Klaus Augustin schafft den Sprung auf das Podest der Altersklasse M65 in 48:31 und wird Dritter. 

Auf der 5km-Distanz kann Roland Steinmetz in 17:50 Min. die M35 gewinnen.

Herne Silvester 2014

 

Bild: TTW-Silvesterläufer in Herne

Bei Deutschlands größtem Silvesterlauf von Werl nach Soest waren Sven Block, Ralf Vielhaber und Angela Sänger für den TTW unterwegs. Sven Block beendete die 15 km nach 1:05:24 Std. und kam dabei auf Platz 45 der AK M40. Ralf Vielhaber folgte in 1:09:32 Std. und lief bis auf Rang 68 der AK M50.

Angela Sänger konnte bei den Walkerinnen wie gewohnt den Sieg einheimsen und überquerte nach 1:41:11 Std. die Ziellinie in Soest.

Beim diesjährigen und 2. Neujahrslauf um den Phoenix-See in Dortmund machte Sven Block im neuen Jahr gleich weiter und entschied sich insgesamt vier Runden von je 3,25 km um den See zu laufen. Bei kalten und rutschigen Bedingungen schaffte er sogar den Sprung auf das Podium der Männer über die 13 km Distanz. In 55:04 Min. konnte er mit Platz 3 bereits den ersten Erfolg im neuen Jahr verbuchen.

Sven Phoenixsee 

Bild: Sven Block in Dortmund

Drucken E-Mail