27. Wittener Weihnachtslauf

Für viele Aktive des Triathlon TEAM TG Witten wurde der 2. Advent mit dem traditionellen Wittener Weihnachtslauf eingeläutet. In diesem Jahr konnten wieder die TTW-Frauen mit zahlreichen guten Platzierungen aufwarten. Bei den Staffeln machten insbesondere die TTW-Schneefrauen mit insgesamt vier Teams optisch eine gute Figur.

Bei kalten aber bis dorthin trockenen Bedingungen gingen die Läuferinnen und Läufer über die 4,5 km an den Start.

Hier konnte Matthies Groll am Ende als schnellster Läufer überzeugen. Dieser hielt sich fast das gesamte Rennen in einem Führungstrio auf, aus dem sich dieser am Ende nach vorne absetzen konnte. Für die drei Runden durch die Wittener Innenstadt benötigte dieser 14:53 Min.

Weitere Podiumsplatzierungen in der jeweiligen Altersklasse konnten folgende TTW-Athleten erringen:

Lars Wenzel, 1. Platz in 15:59 Min. bei den Männern, gefolgt von Mousa Akram Alkafri auf Platz 2 in 22:13 Min.

Antje Strate, 2. Platz in 22:31 Min. in der Altersklasse W50

Tomke Prünte, 1. Platz in 23:36 Min. bei der weiblichen Jugend U18

Andreas Bremer, 1. Platz in 23:42 Min. in der Altersklasse M60

 

Pünktlich zum Hauptlauf über insgesamt 10 km waren die ersten Schneeflocken zu sehen. Diese nahmen ebenso wie die Läuferinnen und Läufer während des Rennens deutlich an Fahrt auf.

Schnellster Wittener und TTW-Läufer war in diesem Jahr Dirk Oesterwind der mit Rang 4 in der Gesamtwertung knapp das Podium verpasste, dafür aber seine Altersklasse M50 mit einer Zeit von 36:29 Min. gewinnen konnte.

Bei den Damen konnte Nora Braun ihre Altersklasse (WHK) in 44:01 Min. gewinnen, dicht gefolgt von Vanessa Wirtz auf Platz 2 in 44:53 Min. In der Altersklasse W30 eroberte Nadine Brauer den obersten Treppchenplatz (46:28 Min.). Weitere Podiumsplatzierungen in den Altersklassen erreichten Judith Bierey (3. W45) in 47:17 Min. und Christiane Roik (2. W50) in 50:05 Min.

Neben den einzelnen Läufern waren auch zahlreiche Staffeln über die 10 km aus jeweils sechs Läuferinnen und Läufern unterwegs.

Bei den Männerstaffeln konnten die "TTW-Senioren" in der Besetzung Thomas Niemeyer, Kai Prünte, Thomas Fahnert, Michael Noga, Peter Dümpelmann und Thorsten Rehberg bis auf Platz 2 vorlaufen. Die erfahrene Truppe benötigte am Ende 41:31 Min. für die sechs Runden durch die Wittener Mitte.

Die "Scheefrauen 1" des TTW belegten bei den Frauen ebenso Platz 2 in der Besetzung Andrea Hanke, Birgit Köpenick, Marlies Potthoff, Silke Heldt, Heike Wenzel und Anja Deckert. Auf Rang 3 landeten die "Schneefrauen 4" vertreten durch Christiane Roik, Anne Petry, Simone Jeschke, Jessica Kowalewski, Monika Noga und Nicole Astrath.

 

Drucken E-Mail