Ein Abend der Rekorde

Die 4. Auflage des Wittener Abendlaufs am 20.10.2017 stand unter dem Motto „Rekorde, Rekorde, Rekorde“: ein neuer Teilnehmerrekord, Frauen-Rekord über 10km und Männerrekord über 5km.

 K1600 DSC 0195  BannerAbendlauf800

Am vergangenen Freitag, den 20.10. fand der Wittener Abendlauf, ausgerichtet vom Triathlon TEAM TG Witten bereits zum vierten Mal am Kemnader See statt. Schon gegen 18 Uhr war klar, dass die Marke von 500 erwarteten Sportlern übertroffen werden würde, da die Schlange an den Nachmelde-Tischen nicht kürzer wurde. „Insgesamt über 200 nachgemeldete Athleten sind eine tolle Resonanz“, so Organisator Kai Prünte vom TTW, der am Ende des Abends dann auch einen neuen Teilnehmerrekord mit 550 Athleten verkünden konnte.

Der erste Lauf des Abends startete um 19 Uhr über 5 Kilometer bei recht angenehmen trockenen 15 Grad und präsentierte eine Vielfalt von möglichen Formen der Bewältigung. Die 2,5 Kilometer-Wendepunktstrecke auf der asphaltierten RUHR-IN-LINE-Bahn, wurde von ambitionierten Läufern, Walkern, Nordic-Walkern und Rollstuhlfahrern in Angriff genommen. Der Gewinner David Schönherr (Geissler Wista) konnte den ersten Rekord des Abends aufstellen – er  benötigte für die 5000m nur 15:37 Minuten, was einen neuen Streckenrekord bei den Männern bedeutete.  Zweiter wurde Julius Zachow (USC Bochum) in 16:10 Minuten und als Dritter unter dem roten Sparkassenbogen lief Marvin Rudnik vom Triathlon TEAM TG Witten in 16:13 min ein. Bei den Frauen siegte die letztjährige Zweitplatzierte Sandra Schmidt von der LT Bittermark Dortmund  in 18:57 min vor Franziska Moll (TV Werne 03, 19:02 min) und Petra Maak (TSV Bayer Dormagen, 19:38 min).

K1600 DSC 0095

5km-Sieger David Schönherr (vorne, Vierter von rechts)

Der zweite Lauf des Abends ging um 20 Uhr über die doppelte Distanz, die 10 Kilometer, los. Auch hier hatten sich ambitionierte Sportler und „Spaßläufer“ der Region an der Startlinie unter dem markanten Sparkassenbogen versammelt, um auf der schnellen Strecke neue Bestzeiten zu liefern, oder einen entspannten Lauf mit Freunden zu begehen.

Sieger bei den Männern wurde hier Lokalmatador Lukas Engelbert aus der frisch gebackenen Aufstiegsmannschaft zur 1. Triathlon Bundesliga des Triathlon TEAM TG Witten in 35:40 Minuten, vor Till Schaefer vom benachbarten PV Triathlon Witten (35:50 min) und Christian Emmerichs  vom USC Bochum (36:07 min). Bei den Damen konnte wie im Vorjahr wiederholt ein neuer Streckenrekord gefeiert werden. Ina Radix  von der  LGO Bochum siegte mit einem souveränen Vorsprung und brauchte für die 10000 Meter nur 39:03 Minuten. Auf Platz 2 und 3 folgten Kerstin Haarmann (Pace Pack Runners, 41:40 min) und Sabine Dettmar (SV BW Bochum, 44:55 min). Zudem gab es eine weitere phänomenale Leistung beim 10km-Lauf zu bestaunen. Der in der AK 80 startende Klemens Wittig vom LC Rapid Dortmund lief die 10km-Strecke in einer Zeit von 45:06, wovon manch anderer jüngerer Läufer nur träumen kann.

Das Highlight für die beiden Gewinner des 10km-Laufs war der Gewinn eines Startplatzes für den Vivawest-Marathon im nächsten Jahr. Ob Marathon, Halbmarathon oder 10km-Lauf – die Möglichkeiten des Einlösens des Gutscheins für Lukas Engelbert und Ina Radix sind vielfältig, wusste der unermüdliche Moderator des Abends Jens Möller zu berichten.

K1600 DSC 0311

Das Fazit des Abends durfte mit  absolut stimmig und positiv betitelt werden. Die Zuschauer und Athleten wurden vom TTW-Catering gut verköstigt, das Seglerheim bot einen tollen Rückzugsort zum Aufwärmen oder Duschen und die Sportler konnten nach dem Lauf bei der IKK Classics ihren Body-Mass-Index und Körperfettanteil messen lassen, und bekamen einen stärkenden Stutenkerl überreicht. Das mit 550 Athleten ein neuer Teilnehmerrekord erreicht wurde, war noch das I-Tüpfelchen. Kai Prünte zeigte sich begeistert über die Teilnehmerzahl und auch insbesondere über den Einsatz der vielen TTW-Helfer: „Ohne euch wäre so eine Veranstaltung nicht möglich“, so Prünte.  Mit den engagierten Helfern im Hintergrund werden die fünfte Auflage des Abendlaufs und der 2. Witten Triathlon by Ostermann in 2018 sicherlich wieder erfolgreich vom Triathlon TEAM TG Witten bewältigt werden können.

K1600 DSC 0195 K1600 DSC 0161 K1600 DSC 0202

Die weiteren (Podest-)Platzierungen des TTW:

 5km:

Güths, Marius 3.M20 16:23

Lehmann, Sebastian 1.M30 18:09

Krusch, Sebastian 3.M30 18:19

Fehrs, Frauke 3.W30 22:09

Utke, Eike 3.MJU20 25:04

 

Groll, Matthies 4.MJU18 16:42

Wettlaufer, Till 5.MJU18 16:44

Keller, Kai 6.M20 18:10

Sturm, Jannis 7.M20 18:17

Wenzel, Lars 8.M20 18:18

Damm, Simon 10.M20 18:34

Schierbaum, Matthias 4.M40 19:21

Rehberg,  Thorsten 11.M40 20:55  

Niemeyer, Thomas 7.M50 20:56

Fehrs, Timon 9.M30 21:45

Böde, Klaus 14.M40 22:23

Prünte, Thilo 12.MJU18 24:43

Alkafri, Mousa 16.M20 25:15

Mancini, Angela 7.W20 25:19

Thißen, Thomas 20.M50 25:44

Senkal, Metin 21.M50 26:08

Deckert, Anja 8.W40 26:27

Trösken, Romy 11.W20 27:36

Niemeyer, Sabine 14.W40 29:03

Bohnet, Laura 14.W20 29:05

Ritz, Leonie Triathlon 9.WJU18 31:16 

Ritz, Sabine Triathlon 6.W50 31:17

Weber, Carsten 36.M40 35:39

5km Walking:

Sänger, Angela  33:08

Bruckhoff, Vera  50:43

Grobe, Dieter  50:43

10km:

Kast, Johannes 3.M20 38:04

Bachmayr, Stefan 3.M50 42:36

 

Dinklage, 6.M40 40:22

Aepfelbach, Tim 7.M40 40:36

Exner, Benjamin 7.M20 42:04

Nar, Sucha Singh 9.M50 46:12

Laszewski, Przemyslaw 21.M30 48:35

Lischka, Jan Timo 29.M40 49:33

Janikowski, Waclaw  6.M60 54:08

Bodzian, Max 20.M50 56:17

Laszewska, Karolina 11.W30 57:55

Suttrop, Annette 5.W50 59:18

Wittig, Ringo 43.M40 59:19

Die Ergebnisse als Gesamtliste:

https://www.t-t-w.de/veanstaltungen/abendlauf/egebnisse.html

Fotos vom Wittener Abendlauf 2017 gibt es hier:

https://www.t-t-w.de/galerie/wittener-abendlauf-2017.html

Drucken E-Mail