• Start
  • 1
  • 2
  • 3

Wittener Abendlauf 2018

Wittener Abendlauf 2018- in der Halloween Nacht Lauf Spaß am Kemnader See

Der Wittener Abendlauf, veranstaltet vom Triathlon Team TG Witten, gehört im Ruhrgebiet zu den Lauf Highlights. Angeboten werden zwei Wettbewerbe, 5 und 10 KM.

Die im Vergleich zum Vorjahr deutlich höheren Voranmeldungen zeigen, dass der Lauf sich rum gesprochen hat, und mit seiner 5. Auflage fest etabliert ist im Laufkalender der Region. Zahlreiche Firmen werden den Lauf nutzen als Event für Ihre Mitarbeiter, hier steht dann der Teamgedanke ganz vorne. Viele kennen die Seestrecke ja vom Bochumer Firmenlauf, jetzt kommt der Abend Run als neues Event hinzu.

2018 erfolgen die Starts am 31. Oktober 2018.  

Die flache, schnelle und optimal ausgeleuchtete Strecke am Kemnader See ist prädestiniert für einen ausgedehnten Tempolauf. Da können neue Bestzeiten angepeilt werden. Gleichzeitig bietet die Veranstaltung auch optimale Bedingungen für Laufanfänger, Läufer mit wenig Erfahrung, oder Sportler die einfach nur Spaß an der Bewegung haben.

Dank der, eigentlich für Skater installierten, Beleuchtung entsteht eine faszinierende Atmosphäre. Teilnehmerreaktionen der letzten Jahre bestätigen den Veranstalter für seine Streckenauswahl.

Und in diesem Jahr steigert sich der Spaß- und Gruselfaktor nochmals, die Läufe erfolgen in der Halloween Nacht. Eine gute Gelegenheit für phantasievolle Laufkostüme.

Damit Zuschauer und Sportler ausreichend bei Kräften bleiben sorgt das Triathlon Team TG Witten für leckere Speisen und Getränke.

Wer näheres zur Ausschreibung, oder Informationen für Zuschauer sucht, findet entsprechendes auf der Homepage des Veranstalters (www.t-t-w.de).K1600 DSC 0195

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Ruhrtalmarathon 2018

TTW Laufsportler zu Gast bei den Sportsfreunden vom PV Triathlon Witten, und nehmen auf dem Heimweg reichlich Auszeichnungen und Pokale mit.

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Oberliga-Team der SG Witten finisht Abschlusswettkampf mit Bronze

Der 10. Stadtwerke Triathlon Ratingen bot den Rahmen für die Abschlussveranstaltung der Triathlon-Oberliga 2018.

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Überzeugende Leistungen der Masters in Xanten

 

Am 2.9.2018 um 8:35 fiel der Startschuss für das Saisonabschlussrennen der Masters über die olympische Distanz. Die Voraussetzungen für die Startgemeinschaft Witten waren ideal, bestes Wetter, aktueller Stand der Masters nach 3 Rennen: 2. Platz, als auch ein stark besetztes Team mit Birgit Schönher-Hölscher, Mathias Hölscher und Alexander Königschulte.
Aufgrund gesundheitlicher Einschränkungen von Schönher-Hölscher resultierte die Teamwertung schlussendlich nur auf Basis der zwei Endzeiten von Hölscher und Königschulte. Beide lieferten eine überzeugende Leistung. Nach gewohnt starker Schwimmleistung von Königschulte im Xantener Südsee (4. Platz), lies Hölscher in den darauffolgenden Rad- und Laufeinheiten nichts anbrennen. Die noch windstille 42km lange Radstrecke musste 5-mal durchfahren werden, was dann 10 Kehrtwenden bedeutete und für beide mit 1:12:14 für Hölscher und 1:12:24 für Königschulte in einen Schnitt von über 37km/h resultierte. Die kurzweilige 10km Laufstrecke mit zwei Runden lag beiden Athleten (Königschulte 39:36 und Hölscher 41:47) und rundete damit die souveräne Teamleistung in Xanten ab. Königschulte erzielte damit den 6. und Hölscher den 17. Platz in der Masters Tageswertung.
Belohnt wurde die starke Leistung der beiden mit dem 11. von 23. Plätzen. Beeindruckend haben die Masters der Startgemeinschaft Witten ihre Leistungsfähigkeit in 2018 demonstriert. Nächstes Jahr soll der Kampf um einen Platz auf der Treppe erneut angegangen werden. In dieser Saison rutschten die Masters der Startgemeinschaft von Platz 2 auf Platz 5 der Gesamtwertung.

 

 

 

Drucken E-Mail

Wettlaufer sichert sich Gesamtsieg im Nachwuchscup

 

Am 8.9.2018 stand das letzte Rennen des landesweiten Triathlon Nachwuchscups in Vreden an. Auch für Till Wettlaufer war damit das Finale der erfolgreichen Saison eingeläutet.
Nach dem Startsignal um 13:50 konnte der Wittener schon bei der Auftaktdisziplin zeigen, dass der Tagessieg nur über ihn gehen konnte. So entstieg der Wittener Nachwuchsathlet nach 750m Schwimmen im Vredener Freibad nur knapp hinter der Spitze. Lediglich der erste Wechsel gelang nicht, weshalb sich die Spitzengruppe auf dem Rad ohne Wettlaufer formte.

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Weitere Beiträge ...